Deutsche Annington startet an der Börse

Bochum/Frankfurt (dpa) - Die Wohnungsgesellschaft Deutsche Annington startet heute mit der Erstnotiz der Aktie an der Börse. Der Börsengang mit Hindernissen war zuvor erst beim zweiten Versuch geglückt. Das Unternehmen musste dafür den Preis der Aktie deutlich auf 16,50 Euro herabsetzen. Zunächst hatte Annington eine Preisspanne zwischen 18 bis 21 Euro vorgesehen. Insgesamt wurden knapp 35 Millionen Aktien nun ausschließlich großen Investoren angeboten, Kleinanleger gingen leer aus. 378 Millionen Euro sollen in den Kassen von Annington landen. Das Unternehmen besitzt bundesweit rund 180 000 Wohnungen. Der Deutsche Mieterbund NRW hatte zuletzt vor überzogenen Gewinnerwartungen gewarnt.

SOCIAL BOOKMARKS