Deutsche Experten zur Unglücksstelle des A320 unterwegs

Berlin (dpa) - Nach dem Absturz eines Airbus A320 von Germanwings in Frankreich wollen sich auch deutsche Experten an der Klärung der Ursache beteiligen. Wie das Bundesverkehrsministerium am Dienstag mitteilte, sind Fachleute der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung bereits auf dem Weg zur Unglücksstelle. Auch Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) plant, sich an Ort und Stelle ein Bild von der Lage zu machen. Er steht mit seinem französischen Amtskollegen in engem Kontakt, wie ein Ministeriumssprecher in Berlin sagte.

SOCIAL BOOKMARKS