Deutsche Hooligans in Niederlanden aus U-Haft entlassen

Middelburg/Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Kurz vor dem Prozess um eine Massenschlägerei im niederländischen Renesse haben die Behörden die beschuldigten Deutschen aus der Untersuchungshaft entlassen. Das teilte die Staatsanwaltschaft in Middelburg am Mittwoch mit. Gegen die elf Hooligans aus Gelsenkirchen soll an diesem Freitag in der südniederländischen Stadt der Prozess eröffnet werden. Die Angeklagten seien vorgeladen worden, müssten aber nicht zum Gerichtstermin erscheinen. Einen Grund für die Aufhebung der U-Haft nannte die Staatsanwaltschaft nicht.

Mitte April hatte eine Gruppe von 78 Deutschen das Nordseebad Renesse besucht. Nach einem Streit hatten einige Personen Polizisten angegriffen. Zwei Beamte mussten mit Kopfverletzungen im Krankenhaus behandelt werden.

SOCIAL BOOKMARKS