Deutsche essen immer mehr Käse

Krefeld (dpa) - Die Bundesbürger essen so viel Käse wie noch nie. Der Pro-Kopf-Verbrauch von Käseprodukten stieg 2011 nach einer Schätzung aus der Milchwirtschaft weiter auf rund 23 Kilogramm. Das wären etwa 200 Gramm mehr als 2010 und 3 Kilogramm mehr als im Jahr 2000. «Die Ernährungsgewohnheiten ändern sich», sagte der Vorsitzende der Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW, Wilhelm Brüggemeier, am Mittwoch in Krefeld. Der Zuwachs entstehe nicht durch zusätzliche Scheiben auf den Brötchen, sondern durch den Trend zu Fastfood und Fertiggerichten wie Burger, Pizza und Tiefkühl-Lasagne. Nicht nur der Käseverbrauch im Inland sei 2011 gestiegen, sondern auch der Export.

SOCIAL BOOKMARKS