Dioxinverseuchte Eier auch nach Rheinland-Pfalz geliefert

Koblenz (dpa/lrs) - Dioxinverseuchte Eier aus einem Betrieb in Nordrhein-Westfalen sind auch nach Rheinland-Pfalz geliefert worden. Von den betroffenen Bio-Eiern gehe zwar keine akute Gesundheitsgefahr aus, dennoch sollten Verbraucher sie nicht essen, teilte das Landesuntersuchungsamt am Donnerstag in Koblenz mit. Zu erkennen seien die mit Dioxin oder dioxinähnlichen Stoffen belasteten Eier anhand des auf der Schale aufgedruckten Erzeugercodes 0-DE-0521041.

Die Eier seien an zwei Zentrallager im Norden des Landes sowie in Rheinhessen geliefert worden, sagte ein Sprecher der Behörde. Es sei davon auszugehen, dass die Eier in Supermarktregale gelangt seien.

In Nordrhein-Westfalen waren in den vergangenen Tagen in zwei kleineren Betrieben in Duisburg sowie in einem größeren Betrieb in Ostwestfalen-Lippe dioxinverseuchte Eier gefunden worden.

Mitteilung

Informationen des Bundesverbraucherschutzministeriums zum Erzeugercode

SOCIAL BOOKMARKS