Dokumentarist erhält Literaturpreis Ruhr

Essen (dpa/lnw) - Der Gelsenkirchener Archivar und Literatur-Dokumentarist Karl-Heinz Gajewsky erhält den mit 10 000 Euro dotierten Literaturpreis Ruhr. Der gebürtige Dortmunder erhalte die Auszeichnung für seine Arbeit an der Internetplattform reviercast.de, teilte der Regionalverband Ruhr (RVR) am Dienstag in Essen mit. Der Archivar sammelt auf der Plattform Tonbeiträge und Videos von Lesungen, Diskussionen oder Interviews, die sonst verloren gingen. Mit dem Preis werden Autoren gefördert, die im Revier oder über die Region schreiben oder diese Literatur fördern. Frühere Träger waren unter anderen Fritz Eckenga und Frank Goosen.

Literaturpreis Ruhr

Internetplattform von Gajewsky

SOCIAL BOOKMARKS