Doppelmord-Prozess: 48-Jähriger soll zwei Frauen erstochen haben

Hagen (dpa/lnw) - Vor dem Hagener Schwurgericht beginnt heute ein Doppelmord-Prozess gegen einen Mann aus Hemer. Der 48 Jahre alte Angeklagte soll am 21. Mai seine 89 Jahre alte Nachbarin und deren 67-jährige Tochter mit einem Messer angegriffen haben. Die jüngere der beiden Frauen war noch am Tatort verblutet. Ihre 89-jährige Mutter verstarb rund zweieinhalb Wochen später im Krankenhaus. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Angeklagte zur Tatzeit betrunken war. Ein Bluttest hattte später 2,3 Promille ergeben. Der 48-Jährige soll bereits vor der tödlichen Bluttat durch aggressives Verhalten aufgefallen sein.

SOCIAL BOOKMARKS