Dortmund verabschiedet sich mit Niederlage aus CL
DPA
Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang trägt eine neue Frisur. Foto: Bernd Thissen
DPA

Dortmund (dpa) - Borussia Dortmund hat seine Krise in der Champions League verschärft. Der Fußball-Bundesligist verlor am Dienstag trotz einer 1:0-Führung mit 1:2 (1:0) gegen Tottenham Hotspur und verabschiedet sich damit früh aus der Königsklasse. Pierre-Emerick Aubameyang (31. Minute) hatte den BVB vor 65 849 Zuschauern zwar in Führung gebracht. Harry Kane (49.) sowie der frühere Bundesliga-Profi Heung-Min Son (76.) führten den Premier-League-Club aber zum Sieg. Ob sich Dortmund mit der Europa League trösten darf, entscheidet sich erst am letzten Gruppenspieltag am 6. Dezember. Der Druck auf Trainer Peter Bosz vor dem Revierderby gegen Schalke steigt.

SOCIAL BOOKMARKS