Dortmunder wählen nach Haushaltsskandal Stadtrat neu

Dortmund (dpa/lnw) - Drei Jahre nach einem Streit um ein riesiges Haushaltsloch wird in Dortmund heute ein neuer Stadtrat gewählt. Hintergrund ist die sogenannte Haushaltslüge: Ex-Oberbürgermeister Gerhard Langemeyer (SPD) und die Stadtkämmerin Christiane Uthemann sollen den Rat erst einen Tag nach der Wahl vom August 2009 über eine Haushaltssperre informiert haben. Der Rat ordnete Neuwahlen an.

Zunächst wurde aber nur der Oberbürgermeister neu gewählt. Die Neuwahl des Rates verzögerte sich, weil sich mehrere SPD-Politiker zunächst gegen eine Wiederholung gerichtlich zur Wehr setzten. Für die SPD geht es nun darum, ihren Status als stärkste Fraktion zu halten.

Infos zur Wahlwiederholung

SOCIAL BOOKMARKS