Douglas-Hauptversammlung mit Spannung erwartet

Hagen/Essen (dpa/lnw) - Mit großer Spannung wird die Hauptversammlung des Handelskonzerns Douglas an diesem Mittwoch (10.30 Uhr) erwartet. Seit Januar brodelt die Gerüchteküche. Damals hatte die Gründerfamilie Kreke Überlegungen öffentlich gemacht, den Konzern von der Börse zu nehmen. Ein Schulterschluss mit Finanzinvestoren ist im Gespräch. Zu den Plänen hatte sich der Konzern zuletzt bedeckt gehalten.

Ein solches Vorhaben könnte ohnehin an anderen Aktionären wie dem Drogerieunternehmer Erwin Müller scheitern. Dieser hat die Option, seinen Anteil von derzeit gut zehn auf mehr als 25 Prozent auszubauen und hätte dann eine Sperrminorität. Ob Müller dies tun wird, ist unklar. Der Unternehmer hatte angekündigt, sich bis zur Hauptversammlung, die in Essen stattfindet, nicht öffentlich zu seinen Plänen äußern zu wollen. Aktionärsschützer haben Klarheit gefordert, was in Zukunft mit dem Unternehmen passieren soll.

SOCIAL BOOKMARKS