Drei 250-Kilo-Blindgänger in Oberhausen entschärft

Oberhausen (dpa/lnw) - Gleich drei englische Fünfzentner-Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg sind am Dienstag in Oberhausen entschärft worden. Sie waren am Morgen bei Bauarbeiten an der Emscher gefunden worden. Daraufhin war die Räumung der Häuser 250 Meter rund um den Bombenfundort veranlasst worden, sagte ein Sprecher der Stadt. Nach nur einer halben Stunde Arbeit gab der Kampfmittelräumer bereits Entwarnung und 180 Anwohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren. Seit Februar gilt ein Erlass der Bezirksregierung, wonach Evakuierungs- und Entschärfungsmaßnahmen unverzüglich eingeleitet werden müssen, sofern dies logistisch möglich ist.

Lageplan

SOCIAL BOOKMARKS