Drei Schwerverletzte nach frontalem Zusammenprall von Autos
DPA
"Unfall" in roten LED-Leuchtbuchstaben steht auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
DPA

Hamm (dpa/lnw) - Bei einem frontalen Zusammenstoß zweier Autos sind in Hamm drei Menschen schwer verletzt worden. Am Sonntagabend war ein 25 Jahre alter Mann mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten, wie die Polizei am Montag mitteilte. Dort prallte er frontal gegen ein entgegenkommendes Auto. Der junge Mann und sein 25-jähriger Beifahrer wurden schwer verletzt. Auch die 55 Jahre alte Fahrerin des anderen Autos erlitt schwere Verletzungen. Sie wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr konnte bei ihr laut Polizei nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern noch an.

© dpa-infocom, dpa:210405-99-87427/3

SOCIAL BOOKMARKS