Drogenbande im Ruhrgebiet ausgehoben

Essen (dpa/lnw) - Ein Schlag gegen den internationalen Drogenhandel ist Fahndern der Polizei Essen gelungen. Bei Durchsuchungen in Essen, Bochum, Witten und im Kreis Heinsberg seien insgesamt zwölf Verdächtige festgenommen worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die zwischen 18 und 49 Jahre alten Beschuldigten sollen mehrere Kilo Heroin und Kokain verkauft haben. Die Drogen kamen den Angaben zufolge aus den Niederlanden und aus der Türkei und wurden über zahlreiche Zwischenhändler im Essener Norden verkauft. Der Polizeiaktion am Dienstag waren monatelange Ermittlungen des Essener Kommissariates für Organisierte Kriminalität vorausgegangen.

Pressemitteilung der Polizei

SOCIAL BOOKMARKS