Drohungen gegen WDR-Mitarbeiter: Polizei ermittelt
DPA
Tom Buhrow, WDR Intendant, kommt zu einer Sitzung. Foto: Oliver Berg/dpa
DPA

Köln (dpa) - Nach Morddrohungen gegen WDR-Mitarbeiter wegen des viel kritisierten «Umweltsau»-Liedes hat die Kölner Polizei in zwei Fällen Ermittlungen aufgenommen. «Es werden zwei Ermittlungsverfahren geführt», sagte ein Sprecher am Donnerstag. Über den Inhalt könne man allerdings keine weiteren Angaben machen. Die Fälle seien noch in Bearbeitung bei der Polizei. An die Staatsanwaltschaft seien sie noch nicht weitergereicht worden.

Das Lied des WDR-Kinderchors auf die Melodie von «Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad» hatte mangelndes Umweltbewusstsein älterer Menschen angeprangert. Ein Shitstorm im Netz und eine breite gesellschaftliche Debatte waren die Folge. Darüber hinaus hatte es aber auch Morddrohungen gegen WDR-Mitarbeiter gegeben. Intendant Tom Buhrow hatte angekündigt, mit allen juristischen Mitteln dagegen vorgehen zu wollen. Der WDR teilte zudem mit, dass der Sender «allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die bedroht wurden oder werden, Schutz angeboten» habe.

SOCIAL BOOKMARKS