Düsseldorferin wollte mit Waffe nach Spanien fliegen
DPA
Das Logo des Flughafens Düsseldorf hängt an der Fassade des Terminals. Foto: Christophe Gateau/dpa/Archivbild/dpa
DPA

Düsseldorf (dpa/lnw) - Bei einer Reisenden sind am Düsseldorfer Flughafen eine halbautomatische Waffe und 31 Schuss Munition im Gepäck entdeckt worden. Die 52-Jährige sei ausgerufen worden und ihr Koffer in Anwesenheit der Bundespolizei geöffnet worden, berichtete eine Polizeisprecherin am Dienstag.

Die Waffe habe ihrem verstorbenen Mann gehört, habe die Düsseldorferin behauptet. Sie habe sie nach Spanien zu ihrem Zweitwohnsitz mitnehmen wollen, um sie dort zu entsorgen. Dokumente über Besitz oder Kauf der Schusswaffe habe sie nicht - sie habe alle Dokumente ihres Mannes verbrannt.

Die Pistole wurde sichergestellt und Strafanzeige gegen die Frau erstattet. Ihren Flug nach Spanien habe sie dennoch erreicht.

SOCIAL BOOKMARKS