Duisburger Hafen AG schlägt so viele Container um wie nie

Duisburg (dpa/lnw) - Die Duisburger Hafen AG wird zum Ende des Jahres 2014 so viele Container umgeschlagen haben wie nie zuvor. Hochrechnungen zufolge könne die Duisport-Gruppe mit einem Gesamtumschlag von 65 Millionen Tonnen (Vorjahreswert: 62 Millionen Tonnen) einen Spitzenwert erreichen, teilte der Hafenbetreiber am Mittwoch mit.

Ausschlaggebend sei der um 13 Prozent gesteigerte Containerumschlag per Schiff, Bahn und Lkw in den Häfen der Eigentümergesellschaft: 3,4 Millionen Standardcontainer wurden über den großen europäischen Binnenhafen bewegt. Im vergangenen Jahr waren es 3 Millionen Standardcontainer. Durch dieses Wachstum - vor allem im Automobil, Chemie und Konsumgüterbereich - sei es gelungen, das schwache Kohlegeschäft im zweiten Halbjahr 2014 auszugleichen.

Auch für das kommende Jahr sehe man sich gut aufgestellt, kündigte der Vorstandsvorsitzende Erich Staake an. Durch weiteren Aus - und Neubau von Terminalkapazitäten sei man zuversichtlich die Position als größter Containerumschlagplatz in Zentraleuropa ausbauen zu können.

Pressemitteilung

SOCIAL BOOKMARKS