Ehefrau mit Stoffgürtel erdrosselt: 13 Jahre Haft gefordert

Gießen/Bielefeld (dpa/lnw) - Weil er seine Frau mit einem Stoffgürtel erdrosselt haben soll, hat die Staatsanwaltschaft in Gießen 13 Jahre Haft für einen Mann aus Bielefeld gefordert. Die Anklagevertreterin hielt den Totschlag am Dienstag vor dem Landgericht für erwiesen. Die Verteidigung plädierte auf einen minderschweren Fall und eine «angemessene Freiheitsstrafe». Der Angeklagte soll seine Frau, die sich offenbar von ihm trennen wollte, im Mai 2009 in einer Pension im hessischen Bad Camberg getötet haben. Das Urteil soll am 2. Mai fallen. Der Mann war vom Landgericht Limburg bereits wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Doch der Fall musste mehrfach neu aufgerollt werden.

SOCIAL BOOKMARKS