Ehemaliges Sauerlandgruppe-Mitglied in Türkei freigelassen

Istanbul/Köln (dpa) - Ein ehemaliges Mitglied der islamistischen Sauerlandgruppe ist nach seiner Abschiebung in die Türkei freigelassen worden. Der Mann sei im Polizeipräsidium Istanbuls vernommen und dann auf freien Fuß gesetzt worden, weil er seine Strafe in Deutschland ja verbüßt habe, sagte sein Anwalt Michael Murat Sertsöz am Dienstag in Köln. Der Mann war Anfang Februar nach Verbüßung einer elfjährigen Freiheitsstrafe in die Türkei abgeschoben worden.

Die sogenannte Sauerlandgruppe hatte Terroranschläge auf Diskotheken, Flughäfen und US-Einrichtungen in der Bundesrepublik geplant. In einer Ferienwohnung im Sauerland wollten die vier Mitglieder der Gruppe Sprengstoff herstellen und Bomben bauen. Im September 2007 wurden drei der vier Männer festgenommen. Der vierte wurde zwei Monate später in der Türkei gefasst und an Deutschland ausgeliefert. Über die Freilassung des heute 40-Jährigen in der Türkei hatte zuvor die «Rheinische Post» berichtet.

SOCIAL BOOKMARKS