Eier aus fahrendem Auto geworfen - Mann schwer verletzt

Siegen (dpa/lnw) - Ein aus einem fahrenden Auto geworfenes Ei hat in Siegen einen Mann so schwer verletzt, dass er ins Krankenhaus kam. Der 29-Jährige wurde von dem Ei am Auge getroffen und musste in eine Spezialklinik gebracht werden. Offenbar aus Übermut hatten vier Männer im Alter zwischen 20 und 22 Jahren mehrere Eier auf Passanten geworfen. Neben dem 29-Jährigen erlitt ein weiterer Mann am Samstag leichte Verletzungen, als er den Wagen aufhalten wollte. Das Quartett wurde kurz daraufgestellt, berichtete die Polizei am Sonntag. Es wird wegen schwerer Körperverletzung ermittelt.

SOCIAL BOOKMARKS