Einbrecher starb an Herzversagen

Bonn (dpa/lnw) - Ein wegen Einbruchdiebstahls per Haftbefehl gesuchter Mann ist vermutlich auf einer Einbruchstour in Rheinbach an Herzversagen gestorben. Das gab die Bonner Polizei am Donnerstag bekannt. Ein Anwohner hatte den etwa 50-Jährigen am 3. März tot in seinem Garten gefunden. Hinweise auf ein Gewaltverbrechen fanden die Ermittler nicht. Bei ihm wurden aber mehrere Schmuckstücke entdeckt, die aus zwei Wohnungseinbrüchen in der Nachbarschaft des Fundortes stammten. Es stellte sich heraus, dass der Mann in ganz Deutschland unter verschiedenen Namen in Erscheinung trat und per Haftbefehl gesucht wurde.

SOCIAL BOOKMARKS