Einbrecher verliert Handy und entschuldigt sich
DPA
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild
DPA

Warendorf (dpa/lnw) - Nachdem ein Einbrecher in Warendorf vom Bewohner einer Wohnung bei seinem Beutezug gestört wurde, ist er zum Tatort zurückgekehrt, um sein liegengebliebenes Handy zu holen. Dabei sei er erneut auf den Bewohner getroffen und habe sich entschuldigt, teilte die Polizei am Montag mit.

Demnach war der Unbekannte am Montagabend in die Erdgeschosswohnung in Warendorf eingebrochen. Als er den Bewohner bemerkte, flüchtete er laut Polizei ohne Beute. Wenig später sei der Unbekannte aber in die Wohnung zurückgekehrt, da er sein Handy dort verloren habe. Anschließend flüchtete der Mann.

SOCIAL BOOKMARKS