Entwarnung nach Bombendrohung in Neusser Bank
DPA
Ein Flatterband mit der Aufschrift «Polizeiabsperrung». Foto: Patrick Seeger/Archivbild
DPA

Neuss (dpa/lnw) - Nach einer Bombendrohung in einer Neusser Bank hat die Polizei Entwarnung gegeben. Bei der Durchsuchung der Filiale in der Innenstadt entdeckten die Ermittler keinen Sprengsatz und gaben die Gebäude am Freitagabend wieder frei, wie die Beamten mitteilten. Zuvor wurde am Nachmittag das Bankgebäude evakuiert. Zudem wurde ein angrenzender Gastronomiebetrieb geräumt.

Ein Mitarbeiter der Bank hatte in einem Briefkasten einen Zettel gefunden. In einer Notiz auf dem Zettel hieß es laut Polizei, dass in der Bank eine Bombe sei. Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen auf und suchte nach Zeugen.

SOCIAL BOOKMARKS