Ermittlungen nach Kutschen-Unfall mit verletzten Frauen

Hennef (dpa/lnw) - Nach dem schweren Unfall mit einer Pferdekutsche in Hennef-Uckerath (Rhein-Sieg-Kreis) hat die Polizei umfangreiche Ermittlungen aufgenommen. Die Pferde waren auf einem Feldweg plötzlich durchgegangen und der Zweispänner hatte sich mit einer Frauengruppe an Bord am Samstag überschlagen. Für die bei dem Unglück verletzten Frauen, darunter zwei Schwangere, bestehe keine Lebensgefahr, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Die Pferde seien wegen eines Geräuschs durchgegangen.

SOCIAL BOOKMARKS