Ermittlungsergebnisse zu illegalen Arzneimitteln präsentiert

Essen (dpa/lnw) - Im Fall des illegalen Arzneimittelrings in Essen wollen das Zollfahndungsamt und die Staatsanwaltschaft heute (11.00 Uhr) den aktuellen Stand der Ermittlungen präsentieren. Eine Sprecherin des Zollfahndungsamts hatte bereits am Dienstag mitgeteilt, dass Fahnder große Mengen Potenz- und Schlankheitspräparate sowie Schmerz- und Schlaftabletten sichergestellt haben. Fünf Verdächtige aus Nordrhein-Westfalen und den Niederlanden wurden festgenommen. In den vergangenen Monaten hatte das Zollfahndungsamt mehrere Gebäude im Ruhrgebiet durchsucht und war so den kriminellen Händlern auf die Schliche gekommen.

SOCIAL BOOKMARKS