Erntestart für Christa und Gloria: Kartoffelsaison beginnt

Bonn (dpa/lnw) - Auf den Äckern kommen jetzt die frühen Knollen aus der Erde. Als allererste werden Kartoffeln der Sorten Anais, Christa, Gloria oder Annabelle geerntet, teilte der Rheinische Landwirtschaftsverband am Sonntag in Bonn mit. Bereits kurz nach Jahresbeginn wurden diese Frühkartoffeln vorgekeimt und dann im März ausgepflanzt, um vorzeitig geerntet werden zu können.

Allerdings haben kalte Nächte die Entwicklung der Knollen gestoppt: Im Vergleich zum vergangenen Jahr beginnt die Ernte mindestens 14 Tage später. Außerdem war es auch noch zu trocken. Deshalb wurden am Niederrhein die Frühkartoffelfelder gewässert.

Kartoffeln wachsen in NRW auf etwa 27 000 Hektar. Etwa zwei Drittel entfallen auf das Rheinland, rund 8000 Hektar auf Westfalen. Laut Bauernverband steht das Rheinland bundesweit hinter Niedersachsen und der Pfalz an dritter Stelle der Frühkartoffelerzeugung. Vor allem in der Spargelzeit ist für die Bauern der Direktverkauf wichtig.

Die Saison der Frühkartoffeln - die nur begrenzt lagerfähig sind - dauert bis Mitte August. Dann fängt die Haupternte der Knollen an, die bis Mitte Oktober dauert.

SOCIAL BOOKMARKS