Erpresser drohte Günter Wewel mit Bombenexplosion

Arnsberg (dpa/lnw) - Der Kammersänger und «Kein schöner Land»-Moderator Günter Wewel ist Opfer eines Erpressers geworden. Im vergangenen Oktober wurde dem 78-Jährigen und seiner Frau mit der Sprengung ihres Hauses gedroht. Der Täter, der 100 000 Euro forderte, wurde bei einer fingierten Geldübergabe festgenommen. Am Dienstag verurteilte das Schöffengericht in Arnsberg den 31 Jahre alten Familienvater wegen versuchter räuberischer Erpressung zu eineinhalb Jahren Haft. Er hatte mit der Erpressung schnelles Geld machen wollen, um Schulden zu bezahlen.

SOCIAL BOOKMARKS