Erstes dezentrales Brennstoffzellen-Kraftwerk gestartet

Aachen (dpa/lnw) - In Aachen ist am Dienstag das erste dezentrale Brennstoffzellen-Kraftwerk in Deutschland ans Netz gegangen. Dabei werden 25 Kleinst-Blockheizkraftwerke bei Stadtwerken und Kunden zu einem Verbund zusammengeschaltet und zentral wie ein einziges Kraftwerk gesteuert. Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) und sein NRW-Kollege Johannes Remmel (Grüne) waren beim Start des vom Stadtwerke-Netzwerk Trianel getragenen Projekts dabei. Altmaier sagte, die Herausforderung der Energiewende liege darin, dass Versorgungssicherheit auf hohem Niveau mit sauberem Strom zu bezahlbaren Preisen gewährleistet werde. «Ich bin überzeugt, dass das was Sie hier machen, der Beginn einer ganz neuen Entwicklung ist», sagte er.

SOCIAL BOOKMARKS