Ertappter Einbrecher stellt sich schlafend: Festnahme
DPA
Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archiv
DPA

Krefeld (dpa/lnw) - Wer schläft, sündigt nicht: Vielleicht hatte sich ein Einbrecher (64) in Krefeld an dieses Sprichwort erinnert, als er sich am Tatort schlafend stellte. Die Polizei nahm ihn trotzdem fest.

Wie die Beamten am Montag mitteilten, hatte ein Anwohner (28) den Einbrecher am Vorabend gegen 23 Uhr in seinem Keller erwischt, als er dort gerade alles durchwühlte. Der 28-Jährige rief die Polizei. Als die eintraf, saß der Einbrecher auf dem Boden «und stellte sich schlafend», so die Ermittler. Der Mann wurde festgenommen, aber auf Antrag der Staatsanwaltschaft wegen fehlender Haftgründe wieder entlassen. Die Ermittlungen gehen weiter.

SOCIAL BOOKMARKS