Ex-Ministerin Schröder: Schwarz-gelb auch im Bund möglich
DPA
Die frühere Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU). Foto: Michael Kappeler/Archiv
DPA

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die frühere Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) hält nach dem Wahlausgang in Nordrhein-Westfalen auch im Bund ein schwarz-gelbes-Bündnis wieder für ein denkbares Szenario. «Koaliton CDU&FDP wieder möglich, auch im Bund. Vielen geht ein Staat auf den Keks, der sich als Gouvernante seiner Bürger aufspielt», schrieb Schröder am Sonntag auf Twitter. Die Koalition aus SPD und  Grünen in NRW wurde bei der Landtagswahl abgewählt. Schröder war von 2009 bis 2013 Ministerin in einer schwarz-gelben Regierung auf Bundesebene.

SOCIAL BOOKMARKS