Explosion in Mehrfamilienhaus: Ermittlungen gegen Mieter
DPA
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv
DPA

Meckenheim (dpa/lnw) - Nach einer Explosion in einem Mehrfamilienhaus in Meckenheim hat die Bonner Staatsanwaltschaft gegen einen Wohnungsmieter Haftbefehl wegen versuchten Mordes beantragt. Nach Polizeiangaben vom Freitag war es in der Wohnung des 55-Jährigen am Donnerstag zu einer Explosion gekommen, bei der er unverletzt blieb. Bei seiner Befragung habe der Mann zunächst einen unsachgemäßen Gebrauch von Gasflaschen in seiner Wohnung eingeräumt. Dort hätten die Ermittler dann jedoch Hinweise darauf gefunden, dass der Mieter die Explosion vorsätzlich herbeigeführt habe. Er wurde festgenommen.

SOCIAL BOOKMARKS