Explosion in Schmelzofen: Beschäftigter schwer verletzt

Bielefeld (dpa/lnw) - Bei einer Explosion in einem Schmelzofen in einer Bielefelder Gießerei sind am Mittwoch drei Beschäftigte durch flüssiges Metall verletzt worden, einer von ihnen schwer. Er erlitt schwere Verbrennungen und wurde mit einem Hubschrauber in eine Dortmunder Spezialklinik geflogen, wie die Feuerwehr Bielefeld mitteilte. Die beiden anderen kamen mit leichteren Verletzungen davon. Die Unglücksursache war zunächst unklar. Bei der Explosion war über 1000 Grad heißes, flüssiges Metall durch die Halle geschleudert worden. Getroffen wurde auch das hölzerne Dach. Ein Schwelbrand mit starker Rauchentwicklung war die Folge.

SOCIAL BOOKMARKS