FDP, Grüne und Piraten in NRW kommen zu Parteitagen zusammen

Münster (dpa/lnw) - Die nordrhein-westfälische FDP will heute ihre Führung neu wählen. Der Landesvorsitzende Christian Lindner stellt sich auf dem Parteitag in Münster zur Wiederwahl. Vor zwei Jahren war er mit fast 98 Prozent an die Spitze des größten FDP-Landesverbands gewählt worden. Seit dem vergangenen Dezember ist Lindner auch Bundesvorsitzender der FDP, die bei der Bundestagswahl zuvor an der Fünf-Prozent-Hürde gescheitert war. Thematisch geht es in Münster vor allem um die Energiepolitik.

Die Grünen rüsten sich in Kamen für die Kommunalwahl am 25. Mai. Der Landesvorstand legt den Delegierten einen Leitantrag vor. Er markiert zentrale grüne Positionen in den Bereichen Klimaschutz, Energie, Bildung, Verkehrspolitik, Kommunalfinanzen und Mitbestimmung. Die Grünen werben unter anderem für Bürger-Energiegenossenschaften, die in Eigenregie Windparks errichten und betreiben. Sie wollen außerdem Solar-Sparbriefe zur Finanzierung von Sonnenenergieanlagen, energiesparende LED-Straßenbeleuchtungen und die Ausstattung kommunaler Gebäude mit Sonnenenergie-Dächern voranbringen.

In Bielefeld kommen die Piraten zusammen, die zwei Tage lang ihre inhaltliche Positionierung erörtern wollen. Weiteres Thema ist eine ständige Mitgliederversammlung, die zwischen den Parteitagen Entscheidungen treffen kann. Zudem soll ein neuer Generalsekretär gewählt und der Landesvorstand erweitert werden.

Infos zum FDP-Parteitag

Infos zum Grünen-Parteitag

Infos zum Piratenparteitag

SOCIAL BOOKMARKS