FDP gegen «Privilegierung der Sekundarschule»

Düsseldorf (dpa/lnw) - Zwei Tage vor der geplanten Verabschiedung der Schulreformen durch den nordrhein-westfälischen Landtag hat die FDP-Fraktion Änderungsanträge vorgelegt. Fraktionschef Gerhard Papke warf SPD, CDU und Grünen vor, die neuen Sekundarschulen mit ihrem gemeinsamen Gesetzesvorhaben zu bevorzugen. Zudem biete die geplante Verfassungsänderung wegen Formulierungsschwächen keine Bestandsgarantie für das gegliederte Schulsystem, kritisierte Papke am Dienstag in Düsseldorf. Die Grünen attestierten der FDP «ideologische Scheuklappen». Mit der Schulnovelle soll die gesetzliche Grundlage für die neue Sekundarschule geschaffen werden.

SOCIAL BOOKMARKS