FDP will Verzicht auf weitere Diätenerhöhung

Düsseldorf (dpa/lnw) - Nachdem sich der Düsseldorfer Landtag kürzlich trotz aller Proteste eine Diätenerhöhung genehmigt hat, will die FDP einen weiteren Nachschlag verhindern. Die Landtagsfraktion beschloss am Dienstag einstimmig, den anderen Parteien einen vollständigen Verzicht auf die anstehende reguläre Diätenerhöhung für das laufende Jahr vorzuschlagen. Mit den Stimmen der rot-grünen Mehrheitsfraktionen und der CDU-Opposition hatte der Landtag vor drei Wochen eine außerordentliche Diätenanhebung um 500 auf 10 726 Euro monatlich beschlossen. Dieser Zuschlag fließt komplett in die Altersvorsorge der Parlamentarier. FDP und Linke waren dagegen.

SOCIAL BOOKMARKS