«FT»: Eon vor Verkauf von Öl- und Gasfeldern in Nordsee

London (dpa) - Der Energiekonzern Eon steht einem Pressebericht zufolge kurz vor dem Verkauf seiner Öl- und Gasfelder in der norwegischen Nordsee. Das Unternehmen befinde sich in weit fortgeschrittenen Gesprächen mit der Investitionsgesellschaft LetterOne des russischen Oligarchen Michail Fridman, berichtete die «Financial Times» (Mittwoch) unter Berufung auf Insider. Der Preis dürfte nah an den geschätzten Wert der Felder von 1,2 Milliarden US-Dollar herankommen. Die Unternehmen wollten dies der Zeitung gegenüber nicht kommentieren.

Eon hat seine Beteiligungen an Öl- und Gasfeldern in der Nordsee bereits vor einiger Zeit auf die Verkaufsliste gesetzt. Die Erlöse kann der Konzern gut gebrauchen, um die eigenen Schulden zu senken. LetterOne hatte im Frühjahr für gut fünf Milliarden Euro bereits die Öl- und Gasfördertochter Dea des Energiekonzerns RWE übernommen.

SOCIAL BOOKMARKS