Fahndung nach Sprengung von Geldautomat
DPA
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/Archiv
DPA

Holzminden (dpa/lni) - Nach der Sprengung eines Geldautomaten in Holzminden haben Polizisten in drei Bundesländern nach den Tätern gesucht. Die Fahndung in drei südniedersächsischen Landkreisen, Nordhessen und Ostwestfalen blieb nach der Tat in der Nacht zum Freitag zunächst aber erfolglos. Nach Angaben der Polizei wurde der Geldautomat gegen 3.35 Uhr in einer Bankfiliale in Holzminden gesprengt, wobei ein Schaden von mehr als 10 000 Euro entstand. Mindestens zwei Täter fuhren danach auf einem Motorroller davon. Den Roller stellte die Polizei kurze Zeit später sicher. Bei der Suche nach den Tätern half auch ein Polizeihubschrauber nicht weiter.

SOCIAL BOOKMARKS