Fahrer erleidet bei Verpuffung schwere Brandverletzungen
DPA
Ein Rettungswagen mit der Aufschrift 112 fährt mit Blaulicht in ein Krankenhaus. Foto: Nicolas Armer/dpa/Symbolbild
DPA

Pulheim (dpa/lnw) - Durch eine Verpuffung im Fahrzeuginneren hat der Fahrer eines gasbetriebenen Autos in Pulheim bei Köln schwere Brandverletzung erlitten. Der 56-Jährige nahm plötzlich einen lauten Knall, gefolgt von einer Verpuffung wahr, als er gerade an einer Ampel warten musste, wie die Polizei am Mittwoch zu dem Geschehen des Vortages mitteilte. Trotz seiner schweren Verletzungen gelang es dem Fahrer aus eigener Kraft, aus dem Auto herauszukommen, ehe es komplett ausbrannte. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Feuerwehrleute löschten die Flammen mit Schaum. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus. Ersten Ermittlungen zufolge hat der 56-Jährige seinen Wagen vor dem Brand an einer Tankstelle betankt.

© dpa-infocom, dpa:210127-99-189815/2

SOCIAL BOOKMARKS