Fahrradfahrerin fährt nach Kollision mit Kind davon

Hürth (dpa/lnw) - Nach einem Zusammenstoß mit einem Mädchen soll in Hürth bei Köln eine Fahrradfahrerin ohne zu helfen davongefahren sein. Die etwa 50-jährige Frau sei aus einer Zufahrt eines Verbrauchermarktes gefahren, als es auf einem kombinierten Geh- und Radweg zu der Kollision mit der 12-Jährigen, die ebenfalls mit einem Rad fuhr, gekommen sei. Dabei sei das Bein des Kindes im anderen Rad hängengeblieben und das Kind sei gestürzt. Die Frau habe ihr Rad «befreit» und sei davongefahren. Die verletzte Zwölfjährige rief ihre Mutter, die mit ihr ein Krankenhaus aufsuchte. Das Kind brach sich laut Polizei den Arm. Die Beamten suchen die von der Unfallstelle geflüchtete Frau und Zeugen des Geschehens am Freitagvormittag.

SOCIAL BOOKMARKS