Falsche Freunde: Polizei warnt vor Facebook-Betrügern

Hürth (dpa/lnw) - Internetbetrüger versuchen auf Facebook, unter falschem Namen Geld zu machen. Wie die Polizei im Rhein-Erft-Kreis am Mittwoch mitteilte, seien in der Region etwa 30 Fälle bekanntgeworden, die stets nach demselben Muster ablaufen: Im konkreten Fall hatten Unbekannte einen 19-Jährigen aus Hürth bei Köln im sozialen Netzwerk Facebook kontaktiert. Unter dem Namen eines seiner Freunde baten sie ihn um seine Handynummer. Damit bezahlten sie Angebote im Internet. Die SMS zur Zahlungsbestätigung liefen über das Handy des jungen Mannes. Der vertraute auf die Aussagen des «Freundes», ihm das Geld zurückzugeben. Die Polizei riet, vor Geldzahlungen persönlich und «offline» mit Freunden Rücksprache zu halten.

Mitteilung der Polizei

SOCIAL BOOKMARKS