Feuer erbeten und Pfefferspray erhalten

Lippstadt (dpa/lnw) - Auf seine Frage nach «Feuer» ist ein 35 Jahre alter Mann in Lippstadt mit einer Wolke Pfefferspray eingenebelt worden. Der Mann hatte in der Nacht zum Samstag einen 32-Jährigen um Feuer für seine Zigarette gebeten. Dieser griff allerdings ohne Vorwarnung zum Pfefferspray. Er habe vermutet, dass es sich bei der Frage um eine Masche handelt und er beraubt werden solle, berichtete die Polizei in Soest am Sonntag. Der 35-Jährige musste im Krankenhaus behandelt werden. Gegen den 32-Jährigen wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.

SOCIAL BOOKMARKS