Feuer in Siegener Unterkunft: Mehrere leicht Verletzte
DPA
Ein Einsatzwagen der Feuerwehr ist während der Fahrt zu sehen. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
DPA

Siegen (dpa/lnw) - Eine städtische Unterkunft für Asylsuchende und Wohnungslose in Siegen ist nach einem Feuer unbewohnbar geworden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurden mehrere Menschen leicht verletzt. Mindestens zwei Personen seien mit Verdacht auf eine  Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser gebracht worden, sagte ein Polizeisprecher. Das Feuer war am Donnerstagabend im Zimmer eines 43-Jährigen ausgebrochen, das vollständig ausbrannte. Wegen der starken Rauchbildung wurde das gesamte Gebäude evakuiert.

Ob ein technischer Defekt oder ein fahrlässiger Umgang mit Feuer die Ursache war, werde noch ermittelt, sagte der Sprecher. Hinweise auf ein politisches oder fremdenfeindliches Delikt gebe es nicht. Alle Bewohner seien anderweitig untergebracht worden. 

SOCIAL BOOKMARKS