Fleischbranche will über Mindestlohn verhandeln

Bonn (dpa) - Nach langem Streit will die Fleischbranche in Deutschland jetzt doch mit der Gewerkschaft NGG über einen Mindestlohn und Standards für Werkvertragsarbeiter verhandeln. Darauf haben sich nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa am Dienstag in Bonn die vier großen Unternehmen der Branche geeinigt. Das sind Tönnies, Westfleisch, Vion und Danish Crown. Es solle mit der Gewerkschaft NGG zügig über einen einheitlichen, tariflichen Mindestlohn verhandelt werden, hieß es. Außerdem sollen Standards zur Ausgestaltung von Werkverträgen festgelegt werden. Dazu gehörten etwa Mindeststandards für Unterkünfte, Integrationsangebote und Beratung.

SOCIAL BOOKMARKS