Fliegerbombe in Dortmund entschärft

Dortmund (dpa/lnw) - In Dortmund ist am Donnerstag eine amerikanische Zehn-Zentner-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. Sie war im Vorfeld von Bauarbeiten durch die Auswertung von Luftbildaufnahmen entdeckt worden. Im Umkreis von 500 Metern um die Fundstelle leben 800 Menschen. Sie durften vorübergehend ihre Häuser nicht betreten. In einer Turnhalle wurden 66 Menschen betreut. Fünf weitere mussten mit Krankenwagen in Sicherheit gebracht werden. Aus Sicherheitsgründen wurde auch die nahegelegene A2 für 20 Minuten in beiden Richtungen gesperrt, wie die Stadt Dortmund berichtete.

SOCIAL BOOKMARKS