Flucht aus Maßregelvollzug: Polizei sucht nach Komplizen

Bedburg-Hau (dpa/lnw) - Rund eine Woche nach der Flucht eines wegen Totschlags verurteilten Mannes aus dem gesicherten Teil der Klinik Bedburg-Hau fehlt von dem 38-Jährigen noch jede Spur. Die Polizei will die Herkunft des zurückgelassenen Bolzenschneiders klären, um den Fluchthelfer zu finden. Der hatte ein Loch in den Sicherheitszaun geschnitten. Der Flüchtige gilt als gefährlich, wenn er Alkohol getrunken hat. Er saß eine Strafe von drei Jahren wegen Totschlags im Vollrausch ab. Seinen Aufenthalt auf dem umzäunten Freigelände hatte er zur Flucht genutzt.

PM Polizei

SOCIAL BOOKMARKS