Flüchtender springt zehn Meter in die Tiefe

Dortmund (dpa/lnw) - Ein Mann ist am Mittwochabend in Dortmund auf der Flucht vor dem Ordnungsamt zehn Meter über eine Brückenmauer in die Tiefe gesprungen. Er blieb verletzt neben den Gleisen liegen, wie die Polizei mitteilte. Zwei Mitarbeiter des Ordnungsamtes hatten den 24-Jährigen nach dem Verlassen eines Geschäfts kontrollieren wollen. Daraufhin floh dieser zu Fuß und sprang über die Mauer. Der Mann kam verletzt in ein Krankenhaus. Weil er Drogen dabei hatte, ermittelt jetzt die Polizei.

SOCIAL BOOKMARKS