Fortuna-Fan schwer verletzt: Verdächtige vor Gericht

Düsseldorf (dpa/lnw) - Schwerer Angriff aus den eigenen Reihen: Einem 33-jährigen Fan des Fußballclubs Fortuna Düsseldorf soll von Angreifern aus den eigenen Reihen das Gesicht zertrümmert worden sein. Seit Dienstag wird der Fall vor dem Düsseldorfer Amtsgericht aufgerollt. Die brutale Attacke hatte sich bereits vor zwei Jahren nach einem Spiel der Fortuna gegen den FC Bayern München ereignet. Den drei 28-jährigen mutmaßlichen Schlägern wird nun gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Das Opfer musste noch im Stadion von Notärzten künstlich beatmet werden und wurde in der Düsseldorfer Uni-Klinik notoperiert.

SOCIAL BOOKMARKS