Fotograf Bialobrzeski erhält Erich-Salomon-Preis

Köln (dpa/lnw) - Der Fotograf Peter Bialobrzeski erhält den Dr.-Erich-Salomon-Preis der Deutschen Gesellschaft für Photographie. Damit werde einer der profiliertesten deutschen Fotografen geehrt, der seit fast 20 Jahren beharrlich die Welt mit der Kamera beschreibe, teilte die Gesellschaft am Freitag in Köln mit. Der 1961 geborene Bialobrzeski begann seine Karriere Ende der 80er Jahre bei Magazinen. Im Mittelpunkt seiner Arbeit stehe die fortschreitende Urbanisierung. Obwohl auf den Bildern des in Hamburg lebenden Fotografen selten Menschen zu sehen seien, gehe es meistens um sie. Die Gesellschaft für Photographie verleiht den Preis seit 1971 jährlich. Er wird im September während der Messe Photokina verliehen.

SOCIAL BOOKMARKS