Fotografin Hilla Becher erhält Rheinischen Kulturpreis

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Fotografin Hilla Becher (79) wird mit dem diesjährigen Großen Kulturpreis der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland ausgezeichnet. Der mit 30 000 Euro dotierte Preis zählt zu den höchstdotierten deutschen Kulturpreisen. Hilla Becher sei «eine der bedeutendsten Fotografinnen unserer Zeit, die zusammen mit ihrem Mann in einzigartiger Weise Einfluss auf Generationen dokumentarischer Fotografen und Künstler genommen hat», teilte der Kuratoriumsvorsitzende Michael Breuer am Mittwoch mit. Der 2007 gestorbene Bernd Becher und seine Frau Hilla hatten die für ihre kühle Nüchternheit berühmte Düsseldorfer Fotoschule begründet, aus der Künstler wie Andreas Gursky, Thomas Ruff und Thomas Struth hervorgingen.

Rheinischer Kulturpreis

SOCIAL BOOKMARKS