Frau attackiert und verletzt Ehemann mit Messerstichen
DPA
Ein Rettungswagen ist mit eingeschaltetem Blaulicht im Einsatz. Foto: Boris Roessler/dpa/Archivbild
DPA

Wenden (dpa/lnw) - Eine Frau aus Wenden im Sauerland wird verdächtigt, ihren Ehemann in der gemeinsamen Wohnung mit einem Messer angegriffen und verletzt zu haben. Nach ersten Erkenntnissen hat sich das mutmaßliche Opfer selbst in der Nacht zu Mittwoch bei der Rettungsstelle gemeldet und gesagt, er sei von seiner Frau mit einem Messer attackiert worden. Die herbeigerufenen Rettungskräfte und die Polizei fanden den Mann blutend und ansprechbar in der Wohnung des Paares. Beide Personen seien alkoholisiert gewesen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit.

Die Hintergründe der Tat sind noch unklar und Gegenstand weiterer Ermittlungen einer Mordkommission. Der Mann kam ins Krankenhaus. Die Ehefrau wurde vorläufig festgenommen.

© dpa-infocom, dpa:210218-99-497918/2

SOCIAL BOOKMARKS