Frau mit Kopfschuss getötet: Noch keine Klarheit über Tatablauf

Aachen (dpa/lnw) - Die Ermittlungen zum Tod der an einem Kopfschuss gestorbenen Frau in Aachen haben bislang keine Klarheit gebracht. Das machte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Mittwoch deutlich. Die 29-jährige Frau war am Wochenende mit der Schussverletzung im Kopf ins Krankenhaus gebracht worden und in der Nacht zum Dienstag gestorben. Ihr 42-jähriger Lebensgefährte sitzt als Tatverdächtiger in Untersuchungshaft. Er hat nach Angaben der Ermittler aber ausgesagt, die Frau habe sich in der gemeinsamen Wohnung selbst das Leben genommen. Der Ablauf der Ereignisse lasse sich durch die Ergebnisse der Obduktion jedoch nicht nachvollziehen, erläuterte Staatsanwältin Katja Schlenkermann-Pitts. Zur Klärung müssten noch weitere Untersuchungen stattfinden.

SOCIAL BOOKMARKS